Pro und Contra zum Thema Wehrpflicht
Mitdiskutieren ist gut. Dabei auch mitdenken und Argumente zu haben ist besser...

Pro Wehrpflicht Contra Wehrpflicht
Jeder kann im Kriegsfall aktiv zur Landesverteidigung beitragen Es ist eine Beschränkung der persönlichen Entwicklung
Der Staat spart sich eine Berufsarmee. Fraglich nur, was teurer ist. Ungerechtigkeit: Männer müssen leisten, Frauen nicht.
Zivis sind unersetzliche "Billigarbeitskräfte", z.B. im Krankenhaus. Kostenfrage: Be knappen Steuern leistet man sich viele Soldaten.
Das knappe Jahr dient der Orientierung, öffnet den Horizont für Neues. Es ist ein Zwang, dem man nur mit "Trixen" entgehen kann...
Man(n) erlebt richtige Kamaradschaft (vor allem in der AGA...) Einsatz oft fern der Heimat (z.B. in Süd-Bayern...)
Die Armee ist so gut in die Gesellschaft integriert. Ständiger Personalwechsel, Einsatz in Einheit (nach AGA) nur 6 Monate
Reservistenaufkommen ist höher, als es bei einer Berufsarmee wäre Wehrgerechtigkeit: Man(n) kann sich mit Hilfe gewisser Firmen davor drücken
Man(n) sieht nach seiner Ausbildung mal ein ganz anderes Berufsfeld Herauslösen aus Ausbildung oder Berufsleben für 9 Monate
Man(n) lernt den Bund als Arbeitgeber mit Zukuftschancen kennen. Immer neue Rekruten auszubilden kostet viele Steuern...
Es ist ein Dienst für das Vaterland und die Gesellschaft. ...
Da selten heimatnaher Einsatz: Kennenlernen Deutschlands ;-) ...
Erwerben von Führungserfahrungen und Teamfähigkeit ...
"Erlernen" von Ornung und Disziplin in gewissem Masse (gut fürn Job) ...
Bw erhält Jugendliche mit verschiedensten Fähigkeiten ...
... ...
mmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmm mmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmm
      Weitere Argumente für oder gegen die Wehrpflicht parat? eMail an Manni! Danke ;-)

Copyright (C) 2002 by AGAnauten.de. All rights reserved.