AGA-Bedarf
Was sollte man als frischer AGAnaut zur ersten Anreise so mitbringen? Hier unsere Tipps:

Radiowecker, denn wenn man gegen 4:45 Uhr von mehreren piepsenden Handys geweckt wird, dann ist das NICHT toll...
Fön ... ja, auch Leute mit kurzen Haaren brauchen einen Fön. Zumindest kann man damit viel leichter seine feuchte Ausrüstung oder frisch-gespülten Stiefel (!) trocknen - geht besser als die Methode mit den Teelichtern
Teelichter, wenn kein Fön zur Hand ist (Stiefel trocknen!)
Fit (Pril o.ä.) und Aufwaschbürste zum Reinigen des Feldgeschirrs (geht besser als mit Fingern...)
Ohropax (bei 6 Mann auf der Stube ist mindestens einer darunter, der schnarcht)
mehrere Packungen Tempotaschentücher zum feldmässigen Geschirrwaschen (siehe Feld-Tipps) und um Tarnschminke aus den Augen zu wischen
2 Staubtücher oder Wischlappen zum Reinigen von Ausrüstung, Spind, Stube etc. (die Bundeigenen sind meist schon durchlöchert...)
Lesestoff für Rumsitz-Dienste wie UvD oder GvD (z.B. "lustige Taschenbücher" etc.)
Schreibzeug, Block Papier für Briefe (um vom Leben ausserhalb noch was zu erfahren)
mitzubringende Privatsachen: 1 Garnitur und nicht mehr, da das sonst nur in Taschen verstaut unterm Bett versteckt werden muss. Also Hose, evtl. Pulli, 3 T-Shirts, 1 Paar Sportschuhe (Laufschuhe), Jacke, natürlich Unterwäsche und mehrere Paare komplett weisser Socken (ihr werdet sehen, warum!)
evtl. CD-Player mit (PC-)Lautsprechern und diversen CDs für Putzaufgaben und Freizeit auf Stube
Waschzeug - das schließt auch ein Handtuch mit ein, da die Bund-Handtücher irgendwie "imprägniert" scheinen...
Kopfschmerztabletten u.ä., da man in der ersten Zeit der AGA nur schwer zum Arzt kommt
Photoapparat und 2 Reservefilme
2 Paar Gummihandschuhe, weil man mindestens einmal in der AGA die Mülleimer sortieren darf...
Schokolade und Gummibären etc. als "Mutmacher" :-)
Taschenlampe (auch praktisch beim Biwak) ... und wenn möglich mit Rotlichtfilter, da es Ausbilder gibt, die beim Biwak KEINE Taschenlampen OHNE Rotlichtfilter zulassen... zur Not kann man den auch mit etwas roter Folie (wie die zum Bücher-Einschlagen) und gutem Klebeband (z.B. Bw-Panzertape, Tesa-Band etc.) selber basteln!
größere Plastiktaschen (=Einkaufsbeutel), um den Wechselanzug im Feldrucksack trocken zu verpacken etc.
2 oder 3 Schlösser (nicht nur für die AGA, auch später braucht man welche, da es dann meist einen "Getränkespind" u.ä. gibt)
Ausweise: Personalausweis, Führerschein, Brillenpass, Blutspenderausweis usw.
kleines Heftchen, um ein AGA-Tagebuch führen zu können - bitte dann an uns schicken, danke! :)
Photo von Freund(in) (versteht sich zwar von selbst, aber um's nochmal zu erwähnen...)
wenn man weiter als 3 km vom nächsten Bahnhof wegwohnt, einen Busfahrplan beschaffen, um Fahrtkosten von der Bundeswehr zurückerstattet bekommen zu können (klappt leider nicht immer)

Copyright (C) 2002 by AGAnauten.de. All rights reserved.