AGA und Bw - Tagebuch
...denn die AGA ist und bleibt doch das Grösste für die meisten in ihrer Dienstzeit...







vorhergehender Tag...
zurück zur Tagebuch-Auswahl
nächster Tag...
     
Dienstag, 03. Juni 2003

Ein weiterer schweißtreibender Tag nimmt seinen Lauf. Ich höre nichtmal das geplärr des UVDs, werde erst von meinem Wecker um 6:05 Uhr geweckt. Dann schnell frühstücken, und ab ins GeZi. Dann raus zum Antreten und anschließend in den SAN-Bereich, einen Termin holen für den Doc [Heuschnupfen]. Danach die Stärke tippen. Danach mache ich mit einem weiteren Soldaten an der Korrektur der Kompanieliste weiter, welche immer noch nicht fertig ist. Um 10:00 Uhr bekommt der Spieß einen Anfall, weil noch niemand auf der Post war. Also gehe ich zur Post. Kaum wieder da, kommt unser GeZi-OG vollig außer sich ins GeZi gerannt und meint nur, das Aquarium sei kaputt. Wir natürlich gleich hinterher, finden den U-Raum "etwas" unter Wasser und mit Fischen auf dem Boden vor. Also schnell Fische in Sicherheit bringen und die Überschwemmung aufwischen. Ich muss mich schon kurz danach umziehen, denn um 10:50 Uhr hab ich ja einen Arzttermin. Um 11:35 Uhr komme ich dann auch schon dran. Als ob ich es geahnt hätte, bekomme ich Tropfen, Spray, Tabletten und bin nach 3 Min. wieder draußen. Nach 45 Min. warten.

Wieder in den Feldanzug und ab in die Mittagspause [also ins GeZi]. In der Kantine gibt es heute wieder was gutes. Cordonbleu mit Kartoffeln, Nachtisch Schokopudding.

Am Nachmittag tippe ich was an der Schreibmaschine, bringe mit einem unserer HGs die Kompanieliste zu ende und... das wars - Heute gibt es um 15:00 Uhr Dienstschluss.

Wir entschließen uns, an einen See in der Nähe zu fahren. Nach zwei Stunden in der Sonne verschwindet diese jedoch hinter dicken Wolken. Es beginnt zu regnen.

Wieder in der Kaserne, bastle ich noch ein bisschen an der Page rum und gucke ein Filmchen.

Copyright (C) 2004 by AGAnauten.de. All rights reserved.