AGA und Bw - Tagebuch
...denn die AGA ist und bleibt doch das Grösste für die meisten in ihrer Dienstzeit...







vorhergehender Tag...
zurück zur Tagebuch-Auswahl
nächster Tag...
     
Donnerstag, 08. Mai 2003

Heute gibt es [nachdem ich gefrühstückt hatte] wie gestern schon erwähnt ein Weißwurstfrühstück. Bevor um 9:00 Uhr zwei Würstchen und eine Brezel verdrückt werden, wird natürlich die Stärke getippt, die Post geholt und... Kaffee gekocht.

Nach der bayrischen NATO-Pause bin ich total kaputt, könnte mich glatt ne Stunde aufs Ohr hauen. Wir [GeZi-Soldaten] gammeln noch in dem Raum, in dem wir Frühstücken waren herum, da der Chef und der Spieß außer Haus sind. Und Ruckzuck ist 11:35 Uhr. Mittag für uns.

Da keiner Hunger hat und die Würste noch im Magen liegen, entschließe ich mich dazu, mich 45 Min. aufs Ohr zu hauen. Gesagt, getan.

Wieder aufgewacht geht es zurück ins GeZi, dort noch ein bisschen rumgesessen, entschließe ich mich einem unserer Stuffze beim "nachgucken ob noch Brezeln da sind" helfe und quatsche ne gute Stunde mit ihm bei einem weiteren Würstchen. [Brezeln hat es keine mehr gegeben]

Da nachdem ich nun erneut ins GeZi komme und herumsitze, entschließe ich mich, in den Fitnessraum zu gehen und ein bisschen zu trainieren. Also 45 Min. trainiert und es ist 15:45 Uhr. Sehr gut. Auf die Stube, was getrunken, Tagebuch geschrieben und unter die Dusche, so dass ich pünktlich zum Dienstschluss fertig bin und in zivil auf die anderen warte, damit wir zum Grillen aufbrechen können.

Wieder geht ein erfolgreicher und erfüllter Tag bei der Bundeswehr zu Ende.

Copyright (C) 2004 by AGAnauten.de. All rights reserved.