AGA und Bw - Tagebuch
...denn die AGA ist und bleibt doch das Grösste für die meisten in ihrer Dienstzeit...







vorhergehender Tag...
zurück zur Tagebuch-Auswahl
nächster Tag...
     
Donnerstag, 17. April 2003

Der letzte Tag für die Woche. Geschirr spülen, Stärke, Stärke in Kalender eintragen, Chef Geschirr spülen. Dem Gefreiten der VU helfen die ABC-Schutz-Ausrüstungen zu reinigen: Anzüge ausschütteln, Sohlen der Stiefel reinigen. Zwischendurch nochmal den U-Raum reinigen, es gab anscheinend ein Frühstück, es liegen noch Brötchen, Fleischwurst und Senf auf dem Tisch. Sieht lecker aus, ich mache mir ein Brötchen [nur nicht erwischen lassen ;-)] Quasi als Belohnung dafür, dass ich das Geschirr spüle. Zum Mittagessen gibt es irgendeinen Braten mit Knödeln und Rosenkohl. Ich nehme eine Portion ohne Rosenkohl. Wenigstens der Nachtisch ist ok, Vanille Creme!

Danach die Schmiede1 [ ein anderer Besprechungsraum, in dem heute eine Besprechung war] auf Vordermann bringen. Also wieder Geschirr spülen. Danach die Post holen. Dann wieder den U-Raum saubermachen, war ein Gespräch [mit Kaffee] drinnen. Ich leere schonmal den Müll, damit ich um 15:00 Uhr gleich weg kann wenn Dienstschluss ist. Um 14:50 Uhr stellt der Chef seine leere Teekanne und Tasse raus, damit sie gespühlt wird. Ich komme in den U-Raum und sehe, dass wieder einige Tassen benutzt wurden. Also spüle ich schnell alles, leere die Kaffeekannen, in denen noch Reste sind und stelle alles wieder ins GeZi.

Es ist punkt 15:00 Uhr und ich gehe Richtung Parkplatz. Dienstschluss, frohe Ostern euch allen!

Copyright (C) 2004 by AGAnauten.de. All rights reserved.