AGA und Bw - Tagebuch
...denn die AGA ist und bleibt doch das Grösste für die meisten in ihrer Dienstzeit...







vorhergehender Tag...
zurück zur Tagebuch-Auswahl
nächster Tag...
     
Montag, 07. April 2003

Ich komme um 6:10 Uhr in Kusel an. Unterwegs hat es mich gewundert, dass es -9°C auf dem Thermometer hat. Um 6:45 Uhr muss das GeZi spätestens besetzt sein. Dann gehts zum Antreten, danach wieder die Stärke eintippen. Zwischendurch noch ein Paar Schlüssel der einzelnen Züge ausgeben und ins Schlüsselbuch eintragen [zur Kontrolle wer wann welchen Schlüssel bekommen /zurückgegeben hat]. Dann gehts Mittagessen.

Am Nachmittag wird eine Tafel aufgestellt, auf der ich sehe, in welcher Gruppe ich beim Biwak bin. Unsere Gruppe trifft sich in einer Stube und bespricht Einzelheiten, danach haben wir Zeit unseren Rucksack zu packen. Später gibt es eine Belehrung fürs Biwak, von wegen keine Munition einstecken, Mindestabstand zu Personen auf die man [mit Platz-Mun.] schießt = 10m etc.

Der Tag ist dann auch schon vorbei, ich fahre noch zum Aldi und kaufe mir ein bisschen Schokolade. [nur EINE 200g Tafel!]. Dann noch letzte Vorbereitungen treffen, wie Feldflasche mit Wasser füllen, Schlafsack auf dem Rucksack festmachen. Um 20:00 Uhr liege ich im Bett, noch ein bisschen im Stern geblättert, um 20:30 Uhr gehen die Lichter aus...

Copyright (C) 2004 by AGAnauten.de. All rights reserved.