AGA und Bw - Tagebuch
...denn die AGA ist und bleibt doch das Grösste für die meisten in ihrer Dienstzeit...







vorhergehender Tag...
zurück zur Tagebuch-Auswahl
nächster Tag...
     
Dienstag, 11. März 2003

Heute wird also die Prüfung für die SWA stattfinden. Frühstück, Stärke, U-Raum.

Noch ein bisschen Unterricht, dann haben wir die Objektbezogene Ausbildung für unsere Kaserne. Dann nochmal Unterricht um noch offene Fragen zu klären und danach gibts Mittagessen. Nach dem Essen gehts gleich raus, damit der praktische Teil geprüft werden kann. Ist aber kein Problem. Das Ganze dauert ca. bis 16:00 Uhr [ bei strömendem Regen und windig ohne Ende ]

Anschließend wieder futtern und danach in den U-Raum. Dort wird die theoretische Prüfung abgelegt. Ein Test mit 28 Fragen [ multiple choice]. danach um 18:45 Dienstschluss.

Wir putzen unsere Reviere, so dass ich um 21:30 Uhr im Bett liege. Aber schlafen is nicht heute...

Es wird mal wieder deutlich, wie wenig Gehirnmasse ein großer Teil des Zuge oberhalb des Halses haben. Ab 22:00 Uhr soll zwar Zimmerlautstärke sein, aber das interessiert anscheinend niemanden. Es wird rumgeschrien, Türen zugeknallt. Einige der Helden sind so besoffen, dass sie wohl nicht mehr wissen, was sie tun. Einer PISST aus dem Fenster und ruft dabei unseren UVD. Der andere pisst in einen Spind und anschließend in sein Bett [das obere der Betten], so das es auf dem unteren Bett regnet.

Als dann der UVD vom Lärm angezogen auf unseren Flur kommt, fängt er erst mal an rumzuschreien. Er stellt einen der beiden Pisser ins Achtung, worauf dieser den UVD einfach nur nachmacht und zurückschreit. Wie Dumm kann man nur sein? In den letzten beiden Wochen schaffen diese DUMMKÖPFE es nicht, sich zusammen- zureißen [normalerweise sind die letzten Wochen die lockersten].

Das wird Konsequenzen haben... das ist schonmal sicher!

Copyright (C) 2004 by AGAnauten.de. All rights reserved.