AGA und Bw - Tagebuch
...denn die AGA ist und bleibt doch das Grösste für die meisten in ihrer Dienstzeit...







vorhergehender Tag...
zurück zur Tagebuch-Auswahl
nächster Tag...
     
Donnerstag, 06. März 2003

Frühstück, Stärke, Waffenempfang. Mit Rucksack. Heute kommt der praktische Teil der Ausbildung zum Helfer im San-Dienst dran. Wir es werden uns einige Verbandsarten gezeigt, wie man welche Wunden versorgen kann, wie die stabile Seitenlage aaussieht und wie man Infusionen vorbereitet. Wiederbelebungsmaßnahmen an den tollen Puppen darf natürlich nicht fehlen. Außerdem sehen wir wie es in einem KRKW [Krankenwagen der BW] aussieht. Zu guter letzt haben wir eine simulierte Notsituation. An einer Station liegen zwei Hilfsausbilder auf dem Boden. Dem einen fehlt der Arm, und schreit wie am Spies und der andere hat einen Ast im Bauch, blutet wie ein Schwein und rührt sich nicht mehr [Kunstblut....] Nachdem wir die zwei versorgt haben, ist das ganze beendet. Hab ich erwähnt, dass es die ganze Zeit geregnet hat, wie aus Eimern?

Danach haben wir noch eine Kurze Besprechung unter den Rekruten, da es im Nachbarblock anscheinend Leute gibt, die nicht in der Lage sind, beim kacken die Schüssel zu treffen... und das es, falls das nicht aufhört an einem Samstag geübt wird, wie man zur Toilette geht.

Tja da wird der IQ einiger Kameraden wieder mal extrem deutlich... mehr brauch ich dazu nicht zu sagen.

Auch heute bin ich nach dem Putzen und duschen ziemlich früh im Bett.

Copyright (C) 2004 by AGAnauten.de. All rights reserved.