AGA und Bw - Tagebuch
...denn die AGA ist und bleibt doch das Grösste für die meisten in ihrer Dienstzeit...







vorhergehender Tag...
zurück zur Tagebuch-Auswahl
nächster Tag...
     
Monatag, 03. Februar 2003

Ausbildung MG 3 [Laut Ausbilder das "Beste MG der Welt"] Zur Vorbereitung erhalten wir Unterricht, damit wir die ganzen Baugruppen des MG kennen. Auch einige Technische Daten werden uns genannt [ 1200 Schuss/min.]

Danach geht es auch schon raus. Wir bleiben in der Kaserne, es werden verschiedene Stationen aufgebaut: MG schießen mit "Platzmun." sieht folgendermaßen aus: 40 Min. in der Kälte rumstehen [inkl. Schneeregen], Dann auf die total unter Wasser stehende Zeltbahn legen 3 Einzelschuss abgeben, 7 Schuss Feuerstoß [dauert ca. 1 Min.] und dann wieder in der Kälte rumstehen [nun allerdings NASS].

Dann MG zerlegen + zusammensetzen. Die Zwei Gefreiten welche die Ausbildung machen, haben die "lustige Idee", Jedesmal wenn einer die Hacken nicht flach auf dem Boden hat, Alle 20 Liegestütze machen zu lassen. HA. HA.

Dann noch die Anschlagarten, wie man mit dem MG schießen kann, liegend auf Zweibein, auf Feldlafette etc. und noch auf Entfernungen einstellen [Feind 600 vorraus].

Dann ist der Tag auch schon wieder rum, wer hätte es gedacht, danach putzen wir wieder, bis wir um 22:45 Uhr im Bett liegen. Gerüchten nach gibt es nun doch keinen Nachtalarm. Ob das wohl stimmt? Abwarten.

Copyright (C) 2004 by AGAnauten.de. All rights reserved.