AGA und Bw - Tagebuch
...denn die AGA ist und bleibt doch das Grösste für die meisten in ihrer Dienstzeit...







vorhergehender Tag...
zurück zur Tagebuch-Auswahl
nächster Tag...
     
Montag, 16. Juni 2003

Es ist 6:20 Uhr, als ich auf dem Parkplatz in Speyer aus dem Auto steige und Richtung Kompanie gehe. Losgefahren bin ich um 5:53, aufgestanden um 5:25 Uhr. Es muss sich halt erst noch alles einpendeln, damit ich weiß, wann ich losfahre, damit ich noch pünktlich bin. Da ich heute GVD habe, ist es allerdings nicht schlecht, etwas früher dazusein, denn bei verspätetem Dienstantritt blüht häufig ein Wiederholungsdiensts...

Ich mache für den Spieß noch zwei Schreiben fertig, dann bin ich auch schon GVD und sitze in meinem Zimmerchen rum. Hier in Speyer ist der Dienst viel lockerer, denn UVD und GVD sind in verschiedenen Gebäuden, also können beide pennen und brauchen sich nicht abwechseln. Ich habe mir aus dem Gezi ne Zeitung vom Freitag mitgenommen. Egal ob die nicht so ganz aktuell ist, hauptsache die Zeit vergeht. So lese ich also die komplette Frankfurter Rundschau, jede alte BILD die noch im Gezi rumliegt und dann ist auch schon Mittag. Als GVD mache ich also nix anderes als rumsitzen, lesen, ans Telefon gehen und irgendwelche Leute ans Telefon rufen oder zum Spieß schicken.

Und es werde Mittag. Es gibt Nudeln mit Soße - Und ein Stück Fleisch draufgeklatscht. Naja. Die Portion ist auch etwas dürftig. Mit Kusel kann die Kantine hier nicht mithalten.

Um nicht vor Langeweile zu sterben, nehme ich mir aus dem Mannschaftsheim den Stern mit. Diesen lese ich dann auch KOMPLETT, d.h. jede Seite, jeden Bericht, jedes Wort. Danach sitze ich halt noch ein bisschen rum, tippe ein paar SMS und warte auf 16:15 Uhr. Dann gehe ich wieder zu unserem Kompaniegebäude, in dem die Kompanieführung ist und auch das Abschlussantreten stattfindet. Es ist 16:30 Uhr und es gibt Dienstschluss. Für die anderen. Ich gehe in die Kantine und esse zum ersten mal abends hier. Freue mich auf zwei Brötchen, die ich dann aber vergebens suche. Es gibt nur Brot. Dafür dann Nudelsalat aus den Resten von heute Mittag. Aber egal, der Soldat ist ja nicht wählerisch...

Im Anschluss hocke ich mich wieder in mein Kämmerchen und schaue mir Matrix an [nicht den neuen...], denn ich habe eine Bildungslücke, die unbedingt geschlossen werden muss. Um die Zeit danach zu vertreiben [es ist erst 20:12 Uhr], schaue ich mir noch Three Kings an.

Jetzt ist 22:34 Uhr und ich werde mich in der Hoffnung, nicht in meinem Schlaf gestört zu werden aufs Ohr hauen...

Copyright (C) 2004 by AGAnauten.de. All rights reserved.