AGA und Bw - Tagebuch
...denn die AGA ist und bleibt doch das Grösste für die meisten in ihrer Dienstzeit...







vorhergehender Tag...
zurück zur Tagebuch-Auswahl
nächster Tag...
     
Freitag, 03. Januar 2003

5:15 Wecken. Habe aufgrund des QUIEEEETSCHENden Bettes max. 3 Std. geschlafen. Bett machen, Rasieren, Zähneputzen. 5:45 Uhr Antreten vor dem Block. Es geht gemeinsam zum Frühstück. Bin überascht vom Frühstück. Brötchen (jeder nur 2), Kornflakes Obst, Wurst, Käse, Marmelade, Nutella, Honig, Apfelsaft, O-Saft, Tee, Kaffee. Haben knapp 10 min. Zeit.

Anschließend Fahrt zur Kleiderkammer. Fast. Bus ist nach der Hälfte schon voll. Der Rest - auch ich - wieder auf die Stube. Eine Stunde später. Bus kommt wieder, wie fahren los. An der Kleiderkammer angekommen, müssen wir antreten, da nicht alle auf einmal in das Gebäude reinkönnen. So stehen wir nun über 2,5 Stunden in der Gegend rum. Rührt euch sag ich da nur... Irgendwann bin ich dann doch eingekleidet. Mit ca. 90 Kg Klamotten, Schuhen, Helm, Schlafsack usw.

Es gibt Mittagessen. Ca. 4 Calamares (runde Kaugummis) und Kartoffelsalat. Der Hunger treibts rein. Anschließend bekommen wir unsere Fahrausweise für die Bahn. Zum glück dürfen wir ICE fahren... Danach wird die erhaltene Ausrüstung auf Vollständigkeit geprüft. Um dann nochmal bis 20:00 Uhr Unterricht (Dienstkleidung, Dienstgrade) zu bekommen.

Nein, danach haben wir noch kein Dienstschuss. Es wird bis 22:00 Uhr der "Spint gebaut". Alles hat seinen Platz... und da bis 22:00 Uhr noch niemand fertig ist, geht das ganze nach Dienstschluss noch weiter bis zum Zapfenstreich.

Copyright (C) 2004 by AGAnauten.de. All rights reserved.