AGA-Tagebuch von einem heutigen Stuffz
Als Reaktion auf unser Tagebuch hat uns ein begeisterer Leser gleich was getippt... nachmachen erwünscht! :o)

  Tag 1 Ich wurde eingezogen zum 5. Nachschubbataillon/7. Punkt 7 Uhr stand ich da vorm Tor, es begrüßten mich 2 freundliche Wachen: "Guten Morgen, gib mal den Wisch her .. ok ist gut passieren,willkommen in der Hölle...."
Naja so langsam wurd mir schlecht, nach 20 minütigem Suchen und diverser Fragerei hat' ich mein neues Zuhause gefunden. Da stand ich nun vor der Tür und hatte Endscheidungsschwerigkeiten ... soll ich reingehn oder nicht; die Entscheidung wurde mir abgenommen von einem "HEEEEEEEEEEYYYYYYYYYYY Siiiiiiieeee!Was is nun wollen Sie Soldat werden oder Türsteher?!!!!" Nun ja ich ging rein, 2. Etage ... und da standen sie: 30 Leute mit einem Pseudo-Lächeln...
Dann fing mein 1.Krieg an: Der Papierkrieg .. hier unterschreiben und da; wenn sie sterben, wenn sollen wir benachrichten *grübel,wie sterben?* Danach wurden die Stuben eingeteilt, OG zu mir Schütze Limmer sie bekommen Stube 301. Ok meinte ich Zimmer 301 --FEHLER!!!-- Schüüüüüütze Limmer, Zimmer gibt es im Puuuuuuff,hier heißt es Stuuuuuube! Prima dachte ich mir, eine Stunde hier und schon verschissen. Dann war Warten angesagt bis mittags, dann ging es im versuchten Zug zum essen *mhmmm lecker, Küche Ahlen ist von 100 getesten Küchen Platz 99*
Dann bekammen wir unsere Sportanzüge *prima die teile,bääääh wie billige Frottie-Handtücher fühlen die sich an* Danach gings zum Abendbrot (um 16 Uhr),und zum Abklang des Tages AMILA *freu, freu... wedel, wedel*.
  Tag 2 5 Uhr aufstehen, waschen, rasieren, bettenmachen. 35 Liegestütze, 50 Crunches und im Laufschritt zum Frühstück, *ahhh wie geil, brötchen so hart damit hätten wir den 2. Weltkrieg gewonnen* Danach ging die Fahrt los zur StOV, Einkleidung, Abends zurück. Uniforn anziehn, Spind einräumen nach Muster und zum Abklang des Tages AMILA.
  Tag 3 Aufstehn usw., Morgensport, danach im Laufschritt die Küche stürmen. Heute wurden unsere Ausbilder vorgestellt, die frisch aus dem Urlaub kamen oder eher von Malle ;-)
- Unteroffizier-F [Name vdR geändert] 190 cm groß, 150 cm breit, hasst Weinachten und Familie .. für ihn gibt es nur BW
- Stabsunteroffizier A [Name vdR geändert], er war der geilste; freundlich und hilfsbereit ... außer man reizte ihn
- HG UA Brille - so nannte wir ihn [nix geändert], er war immer am Zappeln, nervös und gereizt; ein falscher blick, dann ging es ab
- Unteroffizier B [Name vdR geändert] ... ohje er kam frisch von der UFFZ-Schule, mehr brauch ich net sagen
- Chef Hauptfeldwebel P [Name vdR geändert], 160 cm und Vollbart, er war immer am grummeln - außer er tickte aus, dann wackelte alles
Danach hatten wir Schulung.
  Tag 4 Schulung: Rechte und Pflichten eines Soldaten
  Tag 5 Schulung: G3, das ist eure Frau für die nächsten 6-8 Wochen. Pflegt sie, passt auf sie auf. Dann kam die Frage: "Wie Frau?" ... "Jaaaaaaa eure Frau, jaaa wenn ihr wollt könnt ihr euren Pimmel in' Lauf stecken und drauf rumreiten..."
  Tag 6 6 km Marsch war angesagt mit vollem gepäck und dem lustigen Lied "Mama Mama..."
  Tag 7 -
  Tag 25
Das Übliche, Schulung, Schießen, Helfer im Sandienst, Sport, Untersuchungen, viele Tests, schwimmen, saufen usw. ...
  Tag 26 Wir haben die Hölle kennengelernt: Durften vorm Block in Linie zum einem Glied 5 Stunden stramm stehn, einer ist umgefallen ... besser als Wachbataillon!
  Tag 27 *Jippiieeeeeee* Ich habe MSG nur für heute
  Tag 28 Geländetage, ich sage nur: Kaum geschlafen, stinken wie ein Pumakäfig und viel Stress...
  Tag 29 Gelöbnistag ... was heißt Gelöbnis - nun ja ich und 3 andere hatten MSG, wir standen da, haben geraucht und getanzt :-)
  Tag 30 Zugabend, mehr weiß ich auch net mehr.
  Tag 31 Abmarsch zur neuen Einheit 3.Nachschubbataillon/7 ... hach :-)))
Tag_111 ...
Aber das Geilste ist: Jetzt bin ich Stabsunteroffizier . . . *GRINS*  
___ ...

Copyright (C) 2002 by AGAnauten.de. All rights reserved.