AGA und Bw - Tagebuch
...denn die AGA ist und bleibt doch das Grösste für die meisten in ihrer Dienstzeit...







vorhergehender Tag...
zurück zur Tagebuch-Auswahl
nächster Tag...
     
15.o1.o4 - ABC-Alarm 2.0

Licht, Kamera, Aktion. Heute gab es richtig Schutzausrüstung. Dieser schimpft sich Overgament und ist ungefähr so atmungsaktiv wie 1o Meter dicker Stahl. Diesen anzulegen übten wir dann bis 11:2o. Dann kam mein Freund Stuffz. F. vorbei und wir gingen unter vollem ABC-Schutz joggen. Gott sei dank nur eine halbe Runde und nicht viel länger als 15min. Zum Anlegen ist nicht wirklich viel zu sagen. Rein in die Hosen, rein in die Stiefel, rein in die Jacke, dann Gummifotze (a.k.a. Gasmaske) auf den Schädel und die super Handschuhe an (sind nur etwa 2o Nummern zu groß aber das kommt erst beim Ausziehen zum Tragen). Beim Ablegen hat man dann dank der zu großen Handschuhe einiges an Fummelei über sich ergehen zu lassen. Aber ein schneller Blick auf den Ausbilder der einem gerade den Rücken zu wendet wirkt Wunder.

Nach der Mittagspause wollte der freundliche Ausbilder eigentlich weitermachen, aber da gab es eine viiiiiel bessere Aktion. Es fand eine Versammlung des DBwV (Deutscher Bundeswehr Verband - eine Art Gewerkschaft) statt und da wir alle dort Mitglied sind und keiner Bock auf die ABC-Scheiße hat mussten wir da natürlich hin (die 12,8o Beitrag im Jahr haben sich schon gelohnt). Diese Veranstaltung ging eine Stunde, dann war Pause bis 15:2o angesagt und dann stand das all-donnerstägliche Stuben- und Revierreinigen auf dem Plan. Also ein bisschen Aktion Ajax betrieben und es war schon wieder Dienstschluss.

Dann Essen, gammeln, noch mal eine Runde joggen (4 (-:) und so ab halb 1o hab ich gepennt.

Copyright (C) 2004 by AGAnauten.de. All rights reserved.