AGA und Bw - Tagebuch
...denn die AGA ist und bleibt doch das Grösste für die meisten in ihrer Dienstzeit...







vorhergehender Tag...
zurück zur Tagebuch-Auswahl
nächster Tag...
     
1o.12.o3 - Rekrutenbesichtigung    

Um 5 Uhr hieß es raus aus dem Zelt und alles bis 7.15 abbauen und wieder alles fein säuberlich in den Rucksack räumen. Dann ging es auch schon los mit der tollen Rekrutenbesichtigung. Diese ließ wie folgt ab: Die Gruppe (14 Mann) läuft mit voller Ausrüstung durch die Gegend und wird vor versch. Aufgaben gestellt.

Im Einzelnen waren diese Aufgaben: Karte zeichnen und ein bisschen mit dem Kompass rumhantieren, Verwundete aus einem Fahrzeug bergen und diese dann versorgen, ABC-Alarm und anschließend mit dem Zeug durch die Pampa eiern (verdammt anstrengend), Feuerkampf, Ablösegespräch für Alarmposten und Waffen zerlegen und zusammensetzten (p8, g36, mg3). Alles in allem war das nicht wirklich schwer. Es war halt nur so, dass wir nach 2 Tage Dauerkälte schon recht fertig waren. Daher waren wir nie die Besten aber es gab immer noch weit aus schlechtere. So gegen 16 Uhr waren wir dann auch fertig und machten uns an den Rückmarsch zur Kaserne wo wir natürlich erstmal die Waffen reinigten und damit so gegen 19 Uhr fertig waren und dann auch Dienstschluss bekamen.

Danach hab ich mich erstmal ausgiebig (ca.3o Minuten) unter die warme Dusche gestellt und hab in dieser Nacht verdammt gut geschlafen.

Copyright (C) 2004 by AGAnauten.de. All rights reserved.