AGA und Bw - Tagebuch
...denn die AGA ist und bleibt doch das Grösste für die meisten in ihrer Dienstzeit...







vorhergehender Tag...
zurück zur Tagebuch-Auswahl
nächster Tag...
     
17.11.o3 - Gelangweilter vom Dienst  

Der Dienst stand dieses Mal komplett im Zeichen von praktischer Waffenausbildung. Am Morgen mit Schwerpunkt Maschinengewehr MG3. Am Mittag mit Schwerpunkt Pistole P8. Dazu gibt es eigentlich nicht viel Spannendes zu berichten. Gelernt haben wir bei beiden Waffen wie man eine Sicherheitsüberprüfung und eine Funktionsprüfung macht. Dann noch wie man sie zerlegt und wieder zusammensetzt. Mehr nicht. Bis wir dann alles noch geübt hatten, war der Tag für die meisten von uns auch schon wieder gelaufen.

Für mich leider nicht. Ich hatte heute GvD (offiziell: Gefreiter vom Dienst, inoffiziell: Gelangweilter vom Dienst). Dieser Dienst beginnt ab Dienstschluss (an diesem Tag so ca.17 Uhr) bis zum Dienstbeginn am nächsten Tag (also 7 Uhr). Die Aufgaben des GvD's sind: ein Telefon zu bewachen falls es irgendwann mal klingelt und irgendjemand im anderen Gebäude etwas will und nachts den Pförtner zu spielen und allen die ab 23 Uhr ins Gebäude wollen aufzuschließen. Man kann sich also vorstellen wie beliebt dieser Dienst ist und wie interessant und spannend es ist. Normalerweise sitzt der GvD in einem warmen gemütlichem Raum im Eingangsbereich der Kaserne. Da allerdings gerade Renovierungsarbeiten laufen (die Fernspäher übernehmen ab 1.1 ja die Kaserne) und ich unsägliches Glück habe, wurde mein Posten vom warmen Zimmer in den arschkalten, zugigen Flur verlegt. Riesensache so was. Da kam richtiges Biwak-Feeling auf. Also erstmal von 17 bis 23 Uhr dort aufm Flur gesessen und gebibbert. Und wie soll's auch anders sein: das Telefon hat nicht einmal geklingelt. Ab 23 Uhr durfte ich dann ins Bett gehen. Natürlich hatte ich das Riesenglück, dass die halbe Kompanie diese Nacht ins Gebäude wollte und ich ungefähr 5 oder 6mal nachts rausgeklingelt wurde und sich der Erholungsfaktor des Nachtschlafes drastisch reduzierte. Aber irgendwann war das dann auch geschafft und es war Dienstagmorgen.

Copyright (C) 2004 by AGAnauten.de. All rights reserved.