AGA und Bw - Tagebuch
...denn die AGA ist und bleibt doch das Grösste für die meisten in ihrer Dienstzeit...







vorhergehender Tag...
zurück zur Tagebuch-Auswahl
nächster Tag...
     
13.11.o3 - mache puuuutz  

Am Morgen stand noch mal 2 Stunden Waffenreinigen auf dem Programm und danach sollten 2 Stunden Formaldienst sein. Im Endeffekt haben wir von 7 bis 11 unsere und die Waffen der Ausbilder gereinigt, da die angebliche dreckig waren (später kam heraus, dass kein Ausbilder Bock auf Formaldienst hatte, so dass die Waffenkammer angewiesen wurde, an den Waffen nach Schmutz zu suchen und alle Waffen die normal durchgegangen wären, nachreinigen zu lassen). Da meine Waffe sauber war, durfte ich 3 Stunden an einer UZI von '64 herumschrubben und Dreck entfernen der wohl bei weitem älter war als ich. Um 11 war dann noch ein Unterricht über die Pistole P8 und dann gab es mal wieder zivilisiertes Mittagessen.

Nachmittags standen dann 3 Stunden "kleine Spielchen mit Feldwebel H." auf dem Programm. Also haben wir 3 Stunden gekickt. Hat zwar massiv Bock gemacht hat, da die Ausbilder auch mitgespielt haben, aber als wir um halb 4 fertig waren, waren wir fix&foxi und total alle. Aber da ja morgen Freitag war, musste der Spind und die Ausrüstung noch mal auf Hochglanz gebracht werden. Beim Morgenantreten erfuhren wir dann endgültig, dass wir vom 23.12 bis 7.1 Urlaub haben. Am Abend wurden dann noch Termine für die Voruntersuchung für diejenigen vergebene, die man plant auf Führerschein zu schicken. Ich hab auch eine bekommen, wenn alles gut geht, kann ich wohl den Tonner Führerschein machen (keinen Ahnung welcher, aber was man bekommt, nimmt man mit).

Copyright (C) 2004 by AGAnauten.de. All rights reserved.