AGA und Bw - Tagebuch
...denn die AGA ist und bleibt doch das Grösste für die meisten in ihrer Dienstzeit...







vorhergehender Tag...
zurück zur Tagebuch-Auswahl
nächster Tag...
     
o7.11.o3 - Packen, Packen, Packen...  

So, am Morgen hieß es Rucksack fürs Biwak packen. Außer den normalen Sachen die da rein müssen (Nässeschutz, Thermojacke, Zeltbahn, Isomatte, Ersatzfeldjacke und Natorolle [Hose, Feldbluse, Unterhemd, Unterhose, Socken..also einmal komplettes Anziehzeug zum Wechseln]) und bei mir und vielen vielen anderen den Rucksack normal schon sehr sehr voll machen, musste diesmal auch noch die Thermohose, Gummistiefel und unser zweites Paar Kampfstiefel rein. Da hieß es drücken was geht und zur Not zu zweit auf den Rucksack setzen um ihn, wie unsere Ausbilder so schön sagen, Stahlmäßig zu packen. Und meiner fühlt sich jetzt von außen wirklich nach Stahl an, zumal ich die Stiefel und die Gummistiefel eh draußen drangebunden habe. Dann wurde obendrauf noch der Schlafsack gepackt und es wird ein Heidenspaß dieses Ding am Montag zum Biwakplatz zu schleppen.

Gegen halb 9 kam dann noch einer von der Nachwuchswerbung der Bundeswehr, der uns etwas über die Laufbahnen und Karrieremöglichkeiten beim Bund erzählen sollte. Das einzige Lockmittel das er hatte, war irgendwie doch das Geld (ein Rechenbeispiel: Offizierslaufbahn, 12 Jahre Verpflichtung, vollfinanziertes Studium mit ~2500 Euro monatlich. Nach 12 Jahren erhält er, wenn er aus der Bundeswehr ausscheidet 100.000 (!) Euro an Abfindung und übergangsgeld....nein, es ist keine Fehler bei den Nullen..er bekommt fast Hunderttausend Euro vom Staat..was ein unglaublicher Wahnsinn für einen der im Prinzip überhaupt nichts für den Staat getan hat..kein Wunder ist Deutschland pleite). Mehr hatte er nicht zu bieten und wer meiner Meinung heute zum Bund geht ist entweder dumm, ohne Zukunft oder ein absoluter Freak, denn nach 1 1/3 Monaten, die ich jetzt dabei bin, muss ich sagen: Bundeswehr ist der größte Saftladen den ich bisher in meinem Leben kennen gelernt habe. Hier rennen mit wenigen Ausnahmen nur schwachsinnige, größenwahnsinnige Waffenfreaks rum, die auch noch verdammt viel zu sagen haben. Aber was soll's, ich darf mich nicht so aufregen, das ich schlecht für meinen Blutdruck. Also bin ich da einfach drin gesessen und hab auf Durchzug geschaltet.

Irgendwann war das dann auch beendet und es ging ans Putzen und danach zum Wochenendantreten. Diesmal wurde das von unserem neuen Kompaniechef Leutnant W. durchgeführt. Als das dann auch überstanden war ging's auch gleich ins Wochenende......

Copyright (C) 2004 by AGAnauten.de. All rights reserved.