Bundeswehr-Lexikon
Als Nachschlagewerk und zum besseren Einstieg in die "Soldatensprache"...

[ A ] [ B ] [ C ] [ D ] [ E ] [ F ] [ G ] [ H ] [ I ] [ J ] [ K ] [ L ] [ M ] [ N ] [ O ] [ P ] [ Q ] [ R ] [ S ] [ T ] [ U ] [ V ] [ W ] [ XYZ ] [ Zahlen ]

Fähnchenschwenker
Fahnenjunker

Fahnenjunkie/Fahnenjungfer
Fahnenjunker (Stichwort und Definition von B.B.)

Fahrbereitschaft
Die Fahrbereitschaft hat die Aufgabe, Offiziere abends in den Puff und später auch wieder in die Kaserne zu fahren.

Fahrschule
Einfältiger, nicht das du glaubst, der Besitz einer zivilen Fahrerlaubnis reiche aus, um auch bei der Bundeswehr ein Fahrzeug führen zu dürfen. Nein, weit gefehlt, jeder motorisierte Soldat muß beim Bund den Führerschein erneut erwerben. Und damit sich das auch richtig lohnt, werden Soldaten, die im zivilen Leben Berufskraftfahrer waren, beim Bund i. d. R. als führerscheinuntauglich eingestuft. Wahrscheinlich fürchten die BW-Fahrlehrer (Bei uns lernen sie fahren!) die Blamage...

Fallfighter
siehe: Starfighter

Fallis
Fallschirmjäger. Haben aber noch nie Fallschirme gejagt.
(Stichwort und Definition eingesand von Bashman)

Fallschirmjäger
F. sind aus gutem, alten Holz geschnitzt, vor allem die Köpfe. (Definition eingesand von Rudi M.)
"Nur Verrückte springen freiwillig aus einem intakten Flugzeug" (Definition eingesand von Michael C.)
siehe auch: rödeln

Fallobst
Fallschirmjäger. Ganz früher war diese Bezeichnung auch für den Starfighter üblich.

Fallobstdivision
Luftlandedivision

Fasching
Beliebtes Spiel (vor allem in der Grundi), bei dem in kürzester Zeit alle Uniformarten ausprobiert werden. Mitunter kann es zu Mißverständnissen kommen, wenn der Uffz oder StUffz scherzenshalber größten Wert auf die Formulierung seines Befehls zur nächsten Anzugsordnung legt.
Bsp: "Mädels, MIT Badehose raustreten, Zeitansatz 3 Minuten!" 3 Minuten später eröffnet sich dem Beobachter ein wahrhaft schauriges Bild: Der ganze Flur voller Kisten in todschicker Bw-Schwimmunterstützungsuniform. Und dann noch die Bemerkung vom Ausbilder: "Männer, nicht IN, sondern MIT Badehose raustreten, und hat verdammtnochmal irgendeiner was von Badelatschen gesagt?"
(Stichwort und Definition von Mathias H.)

Faultier
Ein Faultier mit zwei Buchstaben? - UA.

Fehlfarben
So werden die Marinesoldaten genannt, die sich mit ihren blauen Uniformen nicht so richtig in das einheitliche Oliv der Bundeswehr einfügen wollen.
(Stichwort vorgeschlagen von Marc Heimann)

Feierabendapotheker
Sani vom Dienst, gibt einem auch nachts um 1 noch Hustentabletten
(Stichwort und Definition von OG S., 4./InstBtl 142)

Feindbild
Uffze, Stuffze, Feldwebel, Hauptleute, Offiziere... Wofür braucht man bei dieser Auswahl noch die Russen?

Feldanzug
Anzug, der statt im Feld in der Kaserne getragen wird. Warum nennt man ihn nicht gleich Kasernenanzug? Um diese Frage zu beantworten, müsste man tief in die Logik der Bundeswehr einarbeiten. Aber dieser Versuch hat bisher noch jeden in den Wahnsinn geführt.

Feldjäger
Bewaffnete Schülerlotsen, auf Bahnhöfen gefürchtet. Spurt der Soldat nicht, gibt's was mit dem Migräne-Stick.

Feldköche
Werden bei der Bundeswehr für eine Leistung bezahlt, wegen der sie sogar von den Serben stande pedes an das Kriegsverbrechertribunal in Den Haag ausgeliefert worden wären.

Feldküche
Wirkungsort der Feldköche. Das Ergebnis ihres Tuns ist meist eine nicht näher identifizierbare und gegen die Grundsätze des Menschenrechts verstossende 3-Komponenten-Mahlzeit, die mangels richtiger Teller in einem hohen, unpraktischen Gefäß (beim BUND Kochgeschirr genannt) zu einer breiähnlichen Substanz vermengt wird. Im Einsatz ist der Soldat den Feldköchen hilflos ausgeliefert: 'Friß oder stirb!' lautet die Devise. Ob die sofortige Hinrichtung eines Feldkochs durch Notwehr gedeckt ist, konnte bisher noch nicht geklärt werden.

Feldverpflegung
Sollte der Übungsplatz oder die Schießbahn im Nahbereich der Kaserne liegen, macht sich der Spieß gegen Mittag mit seinem “Tonner” auf, um seinen Jungs das Kantinenessen hinterher zu fahren. Im Normalfall gibt es dann keine Erbsensuppe oder andere Mahlzeiten, die sich aus dem Kochgeschirr leicht essen ließen, sondern Hähnchen (auch Hendl oder Broiler) und Pommes, die es selten oder gar nicht in der Kaserne gibt.
Und damit alle Mann den Spieß und die Küche so richtig zu schätzen wissen gibt es dazu auch noch Salat, Pudding; ein bisschen Obst und natürlich das leckere Kaltgetränk (vorzugsweise "Hängolin, rot").
Schade ist nur, dass das Kochgeschirr dreiteilig ist. Nützlich, aber verboten (weil nicht soldatisch): in die Einsätze des Kochgeschirrs Frischhaltebeutel hängen. So vermeidet man es, am letzten Tag der übung zu sehen, was es am ersten zu essen gab.
(Stichwort und Definition von: Ein OG d.R. aus Wildeshausen)

Feld-, Wald- u. Wiesenwebel
Kompaniefeldwebel, dessen Dienstgradbezeichnung den steigenden Beanspruchungen angepasst wurde.

Feldwebel
Ein Dienstgrad, der nur selten im Feld anzutreffen ist. Meistens sitzen Feldwebel auf ihren mangels körperlicher Aktivität schon etwas breit gewordenem Hinterteil hinter einem Schreibtisch. Dennoch: Sie sind die einzig ernstzunehmenden Vorgesetzten beim Bund, da sie aufgrund ihrer Dienstzeit erfahrener sind als Unteroffiziere und dank ihres direkteren Kontakts zur Truppe besser Bescheid wissen als die oftmals nur theoretisch ausgebildeten Offiziere.
In der Bundeswehrhierarchie sind Feldwebeldienstgrade trotzdem arme Schweine, da sie selbst nach 30 Dienstjahren und einem Sack voller Erfahrungen von einer unerfahrenen Jüngling mit Pickel auf der Schulter ins Achtung gestellt werden können.

Feliwasch (NVA)
Fähnrich für Licht, Wasser und Scheiße (Spieß)
(Stichwort und Definition von VVS)

Fettstein
So nennen die U-Boot Fahrer ihre Butter
(Stichwort und Definition von H. Reinhard)

Feuerlöscher, goldener
Einem "Brenner" schenkt man als dezenten Hinweis und zum Schutz vor erheblichen Konsequenzen, welches aus peinlichem Verhalten hervorgeht, einen "Goldenen Feuerlöscher".
(Stichwort und Definition von Simon)

Feuerstöpsel
Glänzt selbst in vollkommener Dunkelheit - das Manöverpatronengerät
(Stichwort und Definition von Simon)

Feuerüberfall
Bezeichnet im Gefecht das Schießen auf den Befehl 3-2-1-Feuer! und nach Dienstchluß das gleichzeitige Öffenen der Bierflaschen im Zugrahmen mit Zugführer und Ausbildern, die dann ansatzweise menschliche ZÜge zeigen.
(Stichwort und Definition von Sven Senko (--> Gästebuch))

FFOBZB
Feldfernsprecher Ortsbatteriebetrieb Zentralbatteriebetrieb.
Ein abhörsicheres, kabelbetriebenes Relikt aus dem 2. Weltkrieg zur Verständigung über kleinere Entferungen. Wer das gemeinerweise als "Telefon" bezeichnet, wird umgehend angeschissen.
(Stichwort und Definition von Bernhard D.)

Fichtelscheißer (NVA)
Grenzsoldaten der NVA, die an den meist bewaldeten deutsch-deutschen Grenzlinien ihren Dienst und andere Geschäfte verrichten mussten.

Fick
Ausnahmsweise mal keine sexuelle Anspielung. Der Soldat versteht unter einem Fick eine von ihm geforderte Leistung, die ihn in seiner Bequemlichkeit erheblich einschränkt.

Fickspruch
Bei der Marine werden die Decksbesatzungen morgens meist mit einem Reimspruch geweckt, der häufig an Wochenendtätigkeiten erinnert, die der simulierten Fortpflanzung dienen.
(Stichwort und Definition von Simon)

Finger, krumme, beim Grüßen (NVA)
... lassen den Verdacht auf fehlende Freundin aufkommen
(Stichwort und Definition von VVS)

Fische
Alles ab HFw <>< aufwärts. Gibts nämlich auch als schnellen Fisch <><< und sehr schnellen Fisch <><<<
(Stichwort und Definition von OG H.)

Flaggenjunkie
Auch so kann man einen Fahnenjunker nennen...
(Stichwort und Definition von Brisie)

Flaggenparade
Ein allmorgendliches bzw. allabendliches Zeremoniell am Wachgebäude, bei dem mit viel Brimborium die Deuschlandfahne gehisst bzw. niedergeholt wird. Während der Dauer dieses Rituals haben alle Wachsoldaten mit Front zur Flagge stillzustehen und dem dem Fetzen den Gruß zu erweisen. Dabei fragt sich jeder, warum der Fetzen nicht der Einfachheit halber über Nacht oben bleibt. Es ist aber nicht angebracht, diese Frage laut zu stellen.

Flak-Helfer, polnische
Definitionshilfe zum bestimmen größtmöglicher Unordnung - 'Das sieht ja aus wie bei den polnischen Flak-Helfern!'
(Stichwort und Definition von Detlef W.)

Flammenwerfer
alternativ für Brenner

Flecktarn
Oliv ist tot, es lebe der Flecktarn. Das Privileg der Amis ist gebrochen - endlich darf auch der gemeine Bundeswehrsoldat in Uniform 'cool' aussehen. Der erste modische Fortschritt bei der Bundeswehr.
Und vielleicht zeigt das neue Outfit auch Wirkung bei den Frauen. Man kann ja nicht gerade behaupten, das der alte im einheitlichen Oliv gehaltene Trachtenlook bei den paarungswilligen Uniform-Groopies sonderlich gezogen hätte. Als Soldat in Oliv war man im direkten Vergleich mit den schmucken Uniformen der Feuerwehrleute, Polizisten und Hotelportiers schon immer benachteiligt gewesen. Aber mit Flecktarn wird alles anders...

Flicken
Dienstgrad ab Unteroffizier (Uffz)

Fliegende Fische
Die Marinefliegergeschwader der Bundeswehr

Fliegenschiss (Bundesheer)
österreichische Gefreite haben anstatt eines Balkens einen Stern auf der Schulterklappe. Dieser wird wegen der frapierenden ähnlichkeit oft mit einem 'Fliegenschiss' verwechselt...
(Stichwort und Definition von Tom)

Flieger
Niedrigster Dienstgrad bei der Luftwaffe und den Heeresfliegern. Im Gegensatz zu den Mäusen anderer Einheiten, die allesamt Schulterglatze tragen, sind Flieger berechtigt, Schulterklappen mit 'Schwingen' aufzustecken. Dieser Umstand führt gelegentlich dazu, das unbedarfte Kisten anderer Einheiten vor ihnen salutieren und ihresgleichen respektvoll mit 'Sie' anreden.

Flieger
Helden der Lüfte. Bemühen sich stets um einen aroganten Unterton in ihrer Stimme und riechen nach Rasierwasser.

Fliegermarsch
Beim Fliegermarsch der Zug marschiert in Reihe zu einem Glied hintereinander und trällert ein Lied unter ABC-Schutz. Dabei rennt der vorderste rechtsherum um den gesamten Zug und marschiert wieder vorne angekommen völlig fertig weiter. Das gleiche macht dann der zweite, der dritte...
Ausbilder befehlen den Fliegermarsch besonders gerne, wenn wenn der Zug im Laufschritt unterwegs ist. Gretchenfrage: Gelten die Genfer Konventionen auch innerhalb der Truppe?
(Stichwort und Definition von Thomas K.)

Flügelsarg
siehe: Starfighter

Flyer
Die erlauchten Flugzeugführer
(Stichwort und Definition von TC)

Föhn o. Flutung
Der gute, alte Anschiß. So laut und so nah, dass es einem förmlich die Haare zurückföhnt...
(Stichwort und Definition von Florian N. u. Florian G.)

Formalausausbildung
Iiiiihhhhhmmmm Gleichschritt, MARSCH!
Reeeehhhhchtttsss UHM! - Bei der Formalausbildung wird der Rekrut von dem irrigen Glauben befreit, das Laufen bereits erlernt zu haben...

Förmliche
= förmliche Anerkennung, das genaue Gegenteil der Diszi. Eine Foermliche Anerkennung ist ein schriftliches Lob, das am Schwarzen Brett aushaengt und beim Antreten vor der Kompanie bekanntgegeben wird (Hiermit verleihe ich dem Schützen Arsch eine förmliche Anerkennung für hervorragende Leistungen blablabla). Eine Förmliche ist wohl der Traum jedes "Brenners". Allerdings hat der so Ausgezeichnete bis in aller Ewigkeit bei seinen Kameraden verschissen...
(Stichwort eingesand von Bashman, Def. von Bashman u. Markus G.)

Fozl
Noch ein Synonym für Mäuse, Füchse und wie die noch heißen ... Bedeutet im Bw-Slang: "Funker ohne zählbare Lage"
(Stichwort und Definition eingesand von OG d.R. Schneider)

Frauen
Zumeist formschöne Wesen, die der gemeine Soldat bis vor nicht allzulanger Zeit nur von Postern in seinem Spind her kannte. Mittlerweile sind sie, dank des Einsatzes einer klagefreudigen 'Schulterklappen statt Schulterpolster'-Aktivistin, auch in bekleideter Version vor dem Spind anzutreffen.

Freitag nach Dienst - Montag zum Dienst
Wichtige Zusätze in einem Urlaubsantrag, die einem meistens ein Wochenende retten. Mit diesen Eintragungen kann man nicht mal eben durch der OvWa zu einer Sonnabend-Wache herangezogen werden.
(Stichwort und Definition von OG Nortix, 2.Gebirgspionierbatallion 8, Branneburg)

Frequenzwasser
Ein möglichst großer Kanister wird weithin lesbar mit 'Frequenzwasser' beschriftet und mit Leitungswasser gefüllt und einem Funker oder Punktgefreiten in die Hand gedrückt und im befohlen sich damit sonst wo zu melden. Vorteil zum Schlüssel-Gag: Jeder sieht warum der Depp sich bewegt.
Es gibt auch noch die Möglichkeit der Steigerung:
Ich habe mit eigenen Augen einen OG mit Frequenzwasser die Blumen vor dem Sicherheitsbereich gießen sehen! (für guten Empfang unerläßlich - meinte ein OFw)
(Stichwort und Definition von Bruno R.)

Freunde, die (NVA)
Die Russen (obwohl es doch eigentlich "Die Brüder" hätte heißen müssen ...) (Stichwort und Definition von VVS)

Frieden
Bekommt man, wenn man den Sicherungshebel beim G3 auf 'F' stellt...
(Stichwort und Definition von Bashman)

frei geradeaus
So muss der Blick des Soldaten im 'Stillgestanden' sein - selbst wenn es Votzen regnen sollte...

Freizeit
siehe unter saufen.

Frischlinge
siehe Maus

Frittenbude
siehe: Pommesbude

Front/ VRV/ Trennlinie
Das, was früher als Front bezeichnet wurde, wird heutzutage als "Vorderer Rand der Verteidigung" oder "Trennlinie" bezeichnet. Auch wenn es zum Militär gehört, political-correctness gilt manchmal auch beim Bund. (So wurde auch der Buch-Titel "Kriegsnah ausbilden" in "Einsatznah ausbilden" umbenannt).
Naja, irgendwie müssen ja auch die fünfhundert Generäle und Admirale im BMVg ihrer Existenz rechtfertigen, indem sie neue, polisch einwandfreie Begriffe kreieren, während die Ausbilder immer noch "vom bösen Iwan" reden.
(Stichwort und Definition von: Ein OG d.R. aus Wildeshausen)

Fuchs, auch: Fux
Wehrpflichtiger in der Grundi bei den Fernmeldern. "Fuchs" kommt von der Abkuerzung "Fu" fuer den dort niedrigsten Rang - Funker. Obgleich damit aber eine gewisse Assoziation verbunden ist, funkt der Funker nicht - er roedelt vielmehr durch Schafscheisse.
(Stichwort und Definition eingesand von Bashman.)
Anmerkung: Funker hatten wir auch. Die robbten aber nicht durch die Schafscheisse sondert hatten den Sportplatz mangels Beschäftigung unter Dauerbeschlag. Das Leben ist ungerecht...

Fuchsbau
Die 'Dackelhütte' bzw. das Einmannzelt der Bundeswehr. Da das Platzangebot in einem solchen bestenfalls für einen Fuchs ausreicht, wird es auch fast ausschließlich nur von Füchsen bewohnt. Gefreite (und ich spreche hier von richtigen W15-Gefreiten und nicht von diesen 'Heididei, ich bin erst drei Monate beim Bund und habe schon einen Balken'-W10-Weicheiern) haben es nicht nötig, in einem solchen Fuchsbau zu schlafen. Sie bevorzugen feste Unterkünfte.

Füchse
Geballte Ladung an Inkompetenz. "Füchse, wollt ihr ewig leben?!"
(Stichwort und Definition eingesand von Bashman.)

Fuchskarte
Plastikkarte mit einem stilisierten Fuchskopf und den Worten "Aus is du Fux".
Als Ausscheider trägt man sie in der rechten Brusttasche, um sie jederzeit schlechterlagigen Soldaten präsenieren zu können. Die Fuchskarte darf von schlechterlagigen Soldaten nicht berührt werden, wenn doch ist der schlechterlagige Soldat dem Ausscheider einige Bier schuldig.
(Stichwort und Definition von G.Seilt)

Führerhaus
Ausdruck, mit den man nicht die Führerkabine eines LKW's bezeichnen sollte, da man ansonsten sofort von seinen Ausbildern darauf aufmerksam gemacht wird, dass sich das Führerhaus in Berlin und nicht auf einem Lastkraftwagen befindet.
(Stichwort von GT)

Führungstruppen
Sind zu nichts zu gebrauchen.

Fünf-Punkt-Landung
Wird von Fallschirmjägern folgendermassen durchgeführt: Fuss - Knie - Kopf - Kopf - Kopf.
Diese außergewöhnliche Landetechnik ist angeblich auch mit verantwortlich für die mitunter seltsamen Verhaltensweisen dieser nicht auszusterbenwollenden Art.
(Stichwort und Definition von Christian V.)

Funker Ping Pong
Zwei Ausbilder stellen sich jeweils an ein Ende des Ex-Platz, Flur, etc. und befehlen einem bevorzugt AGAnauten (der weiß nicht das es verboten ist) sich bei einem anderen Ausbilder umgehend zu melden.
(Stichwort und Definition von Bruno R.)

Funkspanner
Die Audioerotiker von der Fernmeldeaufklärung, die den ganzen Tag lauschen, was die Russen so nettes in den äther hauchen.
(Stichwort von Bruno R.)

Funktionsprüfung
Wird beim G3 und der P1 durchgeführt, nachdem diese gereinigt wurden. Dazu wird der Spanhebel mehrmals vor und zurück bewegt. Es wird aber anschließend kein Schuß abgegeben. Funktionsprüfung ?
(Stichwort und Definition von OG Nortix, 2.Gebirgspionierbatallion 8, Branneburg)

FvD
Frei vom Dienst, sozusagen erlaubtes EA
(Stichwort und Definition von Mori Samo)

Danke nochmal an "Die Unmoralische"!

Copyright (C) 2002 by AGAnauten.de. All rights reserved.